Time to Shine! Röckezeit ist das ganze Jahr

Jede Frau kennt das Gefühl, wenn es so warm ist, dass wir uns am liebsten die Kleider vom Leib reißen wollen, uns dann aber ein Rock hilft den Tag zu überstehen. Oder gerade im Herbst die Temperaturen sich so einpendeln, das es in der Jeans noch zu warm ist, aber ein Rock hingegen, mit bspw. eine Strumpfhose, genau das Richtige ist. In der Welt der Frauenmode ist der Jeansrock immer angesagt. Denn ein Rock bringt uns das Frischegefühl was wir bei warmen Tagen brauchen und an kühleren Tagen die Kombinationen erweitern.

Meine Figur, mein Rock, mein Style!

damen rockMinirock

Gerade die sportlichen Frauen unter euch, mit dünnen Beinen und schmaler Hüfte haben mit diesem Rock problemlos einen stilsicheren Auftritt. Hier gilt jedoch eine Regel einzuhalten: Für eine perfekte Silhouette sollte dieser Rock stehts an der breitesten Stelle des Beins enden.

Bleistiftrock

Alle Damen mit Kurven finden ihren besten Freund bei diesem Modell. Denn eine betonte Hüfte wirkt echt sexy. Es gibt jedoch eines zu beachten: Ein flacher Bauch ist hier schon Voraussetzung. Mit diesem auf der Taille sitzenden Bleistiftrock wird deine Silhouette optisch verlängert.

Tellerrock

Diese Allrounder sind A-Linienförmig geschnitten. Das bedeutet, sie sind wie ein A oben schmal und nach unten immer weiter. Da dieser Rock die Silhouette optisch schmaler wirken lässt, eignet er sich ideal für die Damen mit kräftigeren Waden oder Oberschenkeln. Natürlich kann dieser Damen Rock auch an Problemzonen wie Hüfte und Po super aushelfen. Kleinere Frauen greifen zu einem kürzeren Tellerrock.

Maxirock

Du möchtest gerne deine Waden, dein Gesäß oder die Oberschenkel etwas kaschieren, dann ist der Maxirock die richtige Wahl. Frauen mit größerer Oberweite sollten dieses Modell nicht wählen. Ein zu voluminöser Eindruck schmeichelt keiner Figur. Ebenso auch bei breiteren Hüften.

Vielseitig und dennoch besonders – der Jeansrock

Diese aktuellen Röcke sind in vielerlei Hinsicht echt großartig, denn sie sind längst nicht mehr nur in der Freizeit tragbar. Freizeitlooks, wie die Kombi mit High Heels & Top, Sandalen & Shirt oder Paillettenpulli & Sneaker sind für den Beruf natürlich nicht geeignet. Greife daher besser zu einer schicken Bluse/ Pullover und einem Blazer um den Jeansrock bürotauglich zu machen. An den Füßen trägst du ein Paar Pumps und rundest das Outfit gekonnt mit ein paar Accessoire ab. Und wenn es mal kälter wird, hilft dir eine farbige Strumpfhose aus der Klemme.

Viel Beinfreiheit am Arbeitsplatz

Diese aktuellen Röcke sind in vielerlei Hinsicht echt großartig, denn sie sind längst nicht mehr nur in der Freizeit tragbar. Greife zu einer schicken Bluse/ Pullover und einem Blazer um den Jeansrock bürotauglich zu machen. An den Füßen trägst du ein Paar Pumps und rundest das Outfit gekonnt mit ein paar Accessoire ab. Und wenn es mal kälter wird, hilft dir eine farbige Strumpfhose aus der Klemme.

Jeansrock Ganz Jahres Basic

Eine Urlaubsreise sollte nie ohne Jeansrock beginnen, denn es gibt kein Kleidungsstück, welches deine braun gebrannten Beine besser in Szene setzt. Wie wir bereits festgestellt haben, ist solch ein Jeansrock sehr vielseitig und das tolle daran ist, dass diese Eigenschaft ihn zu einem ganz Jahres Basic macht. Das ist genauso wie bei seinem Vetter der Jeans – für jede Temperatur zu haben. Das Drum herum macht das Gesamtbild erst aus. Ob im Frühjahr oder im Herbst, dein Outfit entscheidet. Ein Soloauftritt des Jeansrocks mit Ballerinas, Sandaletten oder Pumps im Sommer zu einer luftigen Bluse oder Shirt. Und wenn die Temperaturen so langsam sinken, desto mehr brauchen deine Beine. Beispielsweise Strumpfhosen, Leggings und Co. Dazu dann die passenden Boots und schon ist er für die kalten Tage gerüstet.